SPD Bruchköbel

18. Februar 2018

Heringsessen der SPD Bruchköbel

„Unsere parteiinternen Querelen müssen endlich ein Ende haben“

Norbert Viehmann bedankt sich bei Nancy Faeser für ihren Besuch

Es war ein über­aus gelun­ge­ner Abend mit tol­len Gästen, einer span­nen­den Gastrede, ange­reg­ten Diskussionen, einem wun­der­vol­len Rahmenprogramm, sehr lecke­rem selbst­ge­mach­tem Heringssalat und Frankfurter ‚Grie Soß‘. Was könn­te man sich mehr wün­schen?“, fass­te der Vorsitzende des Bruchköbler Ortsvereins das dies­jäh­ri­ge tra­di­tio­nel­le Heringsessen am ver­gan­ge­nen Aschermittwoch rück­bli­ckend zusam­men. Der Ortsverein hatte die Ehre die hes­si­sche Generalsekretärin und stell­ver­tre­ten­de Fraktionsvorsitzende der SPD-Landtagsfraktion Nancy Faeser mit einer erfri­schen­den Gastrede über die gegen­wär­ti­gen und zukünf­ti­gen Herausforderungen der SPD auf Landes- und Bundesebene begrü­ßen zu dür­fen. Die Teilnehmer konn­ten sich zudem an einer bezau­bern­den Gardetanz-Aufführung der „Blue Devils“ von der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim und über eine wun­der­ba­re Solotanzaufführung der Nachwuchs-Garde-Solotänzerin Elena Hauser erfreu­en.

Gardetanz der „Blue Devils“ von der Freien Turnerschaft 06 Dörnigheim

Die Reihen waren gut gefüllt und es ent­fal­te­te sich schnell ein ange­reg­ter Austausch zu aktu­el­len par­tei- und tages­po­li­ti­sche Themen. Die GroKo-Frage und das nun anste­hen­den Mitgliedervotum waren auch an die­sem Abend das all­ge­gen­wär­ti­ge und prä­gen­de Gesprächsthema. Nancy Faeser sprach in ihrer Rede von den gro­ßen Herausforderungen, denen die SPD in Hessen wie auch bun­des­weit ent­ge­gen­se­he und beton­te, dass die Querelen um die Personalfragen in Berlin nun end­lich ein Ende haben müs­sen, denn es gehe nun darum etwas für die Menschen zu bewe­gen und dazu habe der Koalitionsvertrag gro­ßes Potenzial. Neben zahl­rei­chen wei­te­ren Themen vom Mitgliedervotum bis hin zum anste­hen­den Landtagswahlkampf, sprach sich Faeser betont für eine Vorbildfunktion des öffent­li­chen Dienstes aus, wenn es um die Verminderung befris­te­ter Beschäftigungsverhältnisse gehe. Bildung sei das Wichtigste und eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­ti­ge Lehre habe höchs­te Priorität, dazu gehö­re eben auch ein siche­res Beschäftigungsverhältnis der Lehrkräfte.

Weiterlesen →

31. Januar 2018

SPD Heringsessen mit Nancy Faeser

Nancy Faeser (Bildquelle: www.nancy-Faeser.de)

Die SPD Fraktionsvorsitzende und hes­si­sche SPD Generalsekretärin, Nancy Faeser, wird beim dies­jäh­ri­gen Heringsessen der SPD die Aschermittwochsrede hal­ten.

Wir freu­en uns, dass es uns gelun­gen ist, mit Nancy Faeser eine der pro­mi­nen­tes­ten, hes­si­schen Politikerinnen als Rednerin für unser Heringsessen gewin­nen zu kön­nen“. Wir sind schon sehr gespannt, über die Einschätzungen von unse­ren hes­si­schen Generalsekretärin, zu den aktu­el­len Koalitionsverhandlungen in Berlin“, so der Bruchköbeler SPD-Vorsitzende Norbert Viehmann.

Unter ande­rem solle das Heringsessen auch, über die Parteigrenzen hin­aus, die Möglichkeit zu guten Gesprächen und des Gedankenaustauschs bie­ten, mein­te Viehmann. Das Heringsessen, zu dem alle inter­es­sier­ten Bruchköbeler Bürger recht herz­lich ein­ge­la­den sind, fin­det am 14. Februar 2018, ab 18:30 Uhr (Einlass ab 18 Uhr), in der Mehrzweckhalle in Bruchköbel-Roßdorf, Schulstraße 6 statt.

23. Januar 2018

Neujahrsempfang der SPD Bruchköbel

Blick in die Zukunft der Region

Beim gut besuch­ten Neujahrsempfang der SPD Bruchköbel am ver­gan­ge­nen Sonntag lag der Schwerpunkt auf regio­nal- und kom­mu­nal­po­li­ti­schen Themen. Bürgermeister der Gemeinde Sinntal und frisch­ge­ba­cke­ner Vorsitzender des Kreistags des Main-Kinzig-Kreises Carsten Ullrich, der kurz­fris­tig stell­ver­tre­tend für die ange­kün­dig­te Gastrednerin Heidemarie Wieczorek-Zeul ein­sprang, bot zahl­rei­che auf­schluss­rei­che Einsichten in die aktu­el­le wie anste­hen­de poli­ti­sche Arbeit des Kreistags. Wieczorek-Zeul muss­te die Gastrede zum Neujahrsempfang auf­grund ihrer Teilnahme am Sonderparteitag der SPD in Bonn zur Abstimmung über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen absa­gen.

Wir bli­cken auf eine viel­ver­spre­chen­de Entwicklung des Main-Kinzig-Kreises und konn­ten durch eine erfolg­rei­che Konsolidierung des Haushalts einen vor­zei­ti­gen Ausstieg aus dem Rettungsschirm des Landes erwir­ken“, lei­te­te Kreistagsvorsitzender Carsten Ullrich seine Rede zur Arbeit der Kreistagsfraktion ein. Ullrich beton­te, dass bereits Entlastungen der kom­mu­na­len Haushalte im Kreis umge­setzt wur­den und dass Weitere nach Möglichkeit auch für das aktu­el­le Haushaltsjahr in Aussicht stün­den. „Einer der zen­tra­len Investitionsschwerpunkte des Kreises ist unter ande­rem ein Förderprogramm im Bereich Bildung, wovon auch die Bruchköbler Bildungseinrichtungen mit ins­ge­samt rund fünf Millionen Euro pro­fi­tie­ren wer­den“, so Ullrich. Auch in ande­ren Bereichen stün­den Investitions- und Förderprogramme in den Startlöchern, um die Attraktivität des Standorts Main-Kinzig wei­ter zu stär­ken, wie bei­spiels­wei­se durch die finan­zi­el­le Förderung medi­zi­ni­scher Ausbildung zur Sicherstellung des künf­ti­gen Bedarfs an Hausärzten in der Region, auch außer­halb der Ballungszentren. „Beim Ausbau bezahl­ba­ren Wohnraums müs­sen geeig­ne­te Maßnahmen zur Schaffung neuen Wohnraums und zur Nutzung von Bestandsimmobilien mit­ein­an­der ein­her­ge­hen“, beton­te Ullrich. Weiterlesen →

13. Januar 2018

Einladung zum Neujahrsempfang 2018

Programmänderung: Leider muss­te Heidemarie Wieczorek-Zeul wegen ihrer Teilnahme am Bundesparteitag der SPD ihren Besuch unse­res Neujahrsempfangs kurz­fris­tig absa­gen. Dafür bit­ten wir um Ihr/Euer Verständnis. Wir freu­en uns jedoch, mit dem Bürgermeister von Sinntal und neu gewähl­ten Kreistagsvorsitzenden Carsten Ullrich, einen erfah­re­nen Kommunalpolitiker aus dem Main-Kinzig-Kreis begrü­ßen zu dür­fen.

12. Januar 2018

Sternsinger zu Gast im Bruchköbeler Rathaus

Sternsinger 2018 im Rathaus Bruchköbel

Stadtrat Norbert Viehmann begrüßt die Sternsinger im Bruchköbler Rathaus.

Am 12. Januar begrüß­te Ortsvereinsvorsitzender Norbert Viehmann die Sternsinger im Bruchköbler Rathaus in sei­ner Funktion als Stadtrat stell­ver­tre­tend für den Bürgermeister und dank­te Ihnen für Ihren groß­ar­ti­gen Einsatz.

Die Sternsinger gin­gen auch die­ses Jahr von Haus zu Haus, um den Jahressegen zu brin­gen und einen wich­ti­gen Beitrag zu leis­ten, Kindern welt­weit zu hel­fen. In die­sem Jahr wid­met sich ihr Engagement der welt­wei­ten Kinderarbeit. Allein in Indien, dem Beispielland der "Aktion Dreikönigssingen 2018", arbei­ten rund 60 Millionen Kinder. Die Folgen für das Leben und die Entwicklung die­ser jun­ger Menschen sind ver­hee­rend.

Der uner­müd­li­che Einsatz der Sternsinger wurde die­ses Jahr mit einem stol­zen Spendenerlös von rund 7.000,- € belohnt.

An die­ser Stelle möch­te auch der Vorstand der Bruchköbler SPD allen Sternsingern und ehren­amt­li­chen Helfern eben­so herz­lich dan­ken wie den Menschen und Organisationen, die mit ihren Spenden zu die­sem her­vor­ra­gen­den Ergebnis bei­ge­tra­gen haben.